Auftragsablauf & Preise

AUFTRAGSABLAUF

Bei Interesse teilen Sie mir bitte zunächst Folgendes mit:

  • Ihre Bearbeitungswünsche,
  • die von Ihnen gewählte Textart,
  • die Gesamtlänge Ihres Textes, die Sie mir bitte in Zeichenzahl inklusive Leerzeichen* mitteilen, sowie
  • den Zeitrahmen, der mir für die Bearbeitung Ihres Werkes zur Verfügung stehen würde.

Wenn Sie mir ebenfalls eine drei- bis vierseitige Textprobe, die der sprachlichen Qualität Ihres Gesamttextes entspricht, zu senden, erstelle ich Ihnen ein kostenpflichtiges Probekorrektorat oder -lektorat. Bei einer Auftragserteilung werden die Kosten des Probelektorats natürlich nach Auftragserledigung von meinem Gesamthonorar abgezogen.

Sie können mir Ihre Textprobe als Datei im Word- oder PDF-Format oder auch in Papierform übermitteln. Mit einem Probekorrektorat oder -lektorat bekommen Sie einen Eindruck von meiner Arbeitsweise und haben die Möglichkeit zusätzliche Wünsche zu äußern. Außerdem hilft mir ein Probekorrektorat bzw. -lektorat dabei, ein für beide Parteien faires Angebot zu erstellen. Sobald Sie meinem unverbindlichen Angebot schriftlich zugestimmt haben, übermitteln Sie mir bitte möglichst Ihren vollständigen Text.

Ich korrigiere bzw. lektoriere im Allgemeinen digital mit der Änderungen-nachverfolgen-Funktion in einer Word-Datei. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, meine Änderungsvorschläge und Kommentare einzeln anzunehmen oder abzulehnen. Auf speziellen Wunsch korrigiere ich aber auch mit den Korrekturfunktionen in einer PDF-Datei oder mit den Korrekturzeichen des Dudens auf Papier.

Bei einer Schreibberatung lege ich Ihnen erst nach einem ausgiebigen Gespräch ein detailliertes und unverbindliches Angebot vor. Wenn Sie es annehmen möchten, bestätigen Sie mir bitte Ihren Auftrag auch hier schriftlich. Ich werde Sie dann gerne bei Schreibproblemen beraten oder Sie ggf. beim Schreiben begleiten.

Selbstverständlich werden alle personenbezogenen Kundendaten sowie sämtliche Texte und Informationen, die Sie mir zur Verfügung stellen werden, streng vertraulich behandelt.

* In einem Word-Dokument können Sie zur Feststellung der Zeichenzahl in der oberen Menü-Leiste auf „Überprüfen“ und danach auf „Wörter zählen“ klicken. Ein weiteres Fenster gibt Ihnen dann eine Statistik, die die entsprechende Anzahl der Zeichen inkl. Leerzeichen angibt.

PREISE

Mein Honorar variiert je nach der Textart sowie nach der benötigten Bearbeitungstiefe und -dauer Ihres Werkes. Somit kann ich Ihnen hier leider keine standardisierten Preise nennen. In der Branche ist die Grundlage für die individuelle Angebotsberechnung bei einem Korrektorat oder Lektorat üblicherweise die Anzahl der Normseiten, die der zu überprüfende Text umfasst (Gesamtzahl der Zeichen inkl. Leerzeichen geteilt durch 1500). Bei Rechercheaufgaben für Fach- und Sachbücher sowie bei einer Schreibberatung fällt allerdings ein Stundenlohn an. Übersetzungen aus dem Englischen ins Deutsche werden pro Zeile abgerechnet. Bei Teillieferungen oder einem Expresslektorat erhebe ich einen branchenüblichen Aufschlag.

Schreiben Sie mir und ich gebe Ihnen auf der Grundlage Ihrer Wünsche gerne eine detaillierte Auskunft zu meiner Honorargestaltung.